amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Stellenangebote der Stadtverwaltung
Bewerbung bei der Stadt Amberg

Wir bedanken uns für Ihr Interesse für eine Bewerbung bei der Stadt Amberg und bitten um Ihr Verständnis, dass aussagekräftige und vollständige Unterlagen benötigt werden. Unvollständige Bewerbungen können keine Berücksichtigung finden.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben, bezogen auf die konkrete Stellenausschreibung
  • Lückenloser Lebenslauf (tabellarisch ausreichend)
  • Schulentlasszeugnisse (z. B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Mittlerer Bildungsabschluss, Qualifizierender Hauptschulabschluss, erfolgreicher Hauptschulabschluss)
  • Bei einem ausländischem Schulabschluss ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Schulzeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über Berufsabschlüsse (Gesellenbrief / Gehilfenbrief mit Notenbestätigung), Meisterbrief (mit Notenangaben), Staatlich geprüfter Techniker (Zeugnis mit Notenangaben)
  • Bei einer ausländischen Berufsausbildung ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über abgeschlossenes Hochschul- / Fachhochschulstudium / Berufsakademiestudium (Diplomurkunde, Diplomzeugnis, Diplomvorprüfungszeugnis, Master- oder Bachelorzeugnis und ggf. Promotionsnachweis) mit Angabe der Gesamtnote.
  • Bei einem ausländischem Studium ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Arbeitszeugnisse / Beurteilungen
  • Wehrdienst- / oder Zivildienstzeitbescheinigung
  • Lehrgangszertifikate
  • Zeugnisse über erworbene Zusatzqualifikationen

Bei der Bewerbung für eine Ausbildungsstelle ist das letzte Jahreszeugnis und falls bereits vorhanden das letzte Zwischenzeugnis erforderlich.

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 v. H. der Gleichstellungsbescheid nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Die vorgenannten Zeugnisse bzw. Nachweise sollen nur in Fotokopie vorgelegt werden.

Beachten Sie bitte das Bewerbungsende, da Bewerbungen, die nach dem Ende der Bewerbungsfrist eingehen, im Auswahlverfahren in der Regel nicht mehr berücksichtigt werden können.

Wir weisen darauf hin, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur im PDF-Format angenommen werden können. Andere Formate werden wegen evtl. Virenverseuchung nicht bearbeitet. Infolgedessen wird die Bewerbung zurückgewiesen.

Auszubildende

Zum 1. September 2017 stellen wir freundliche und engagierte

Auszubildende

für folgende Berufe ein:

  • Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter, Fachrichtung Kommunalverwaltung
  • Vermessungstechnikerin/Vermessungstechniker
  • Kauffrau/Kaufmann für Tourismus und Freizeit
  • Fachinformatikerin/Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Beim Schulabschluss erwarten wir von Ihnen die mittlere Reife.

  • Gärtnerin/Gärtner, Fachrichtung Zierpflanzenbau

Hier wünschen wir uns von Ihnen den qualifizierenden Hauptschulabschluss.

Wir bieten Ihnen eine interessante Ausbildung, für die der Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes mit dem entsprechenden tariflichen Ausbildungsentgelt gilt.

Wenn Sie sich für eine Ausbildung bei uns interessieren, bewerben Sie sich bitte bis spätestens 20. September 2016 bei der

Stadt Amberg, Personalamt,
Marktplatz 11,
92224 Amberg.

Ihrem Bewerbungsschreiben fügen Sie die üblichen Unterlagen, wie z. B. einen Lebenslauf sowie das Jahreszeugnis vom Juli 2016, bei. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an Eveline Süß aus dem Personalamt wenden, Telefon 09621/10-228.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Außendienstmitarbeiter für die kommunale Verkehrsüberwachung

Die kommunale Verkehrsüberwachung der Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Außendienstmitarbeiter (m/w)
in Vollzeit (= 39 Wochenstunden)

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • die Verwarnung von Verkehrsteilnehmern, die gegen die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung über Halten und Parken verstoßen
  • die Verfolgung von Verstößen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit den verkehrsrechtlichen Anordnungen eines gemeinsamen Geh- und Radweges und von Fußgänger- und verkehrsberuhigten Bereichen stehen
  • die Verwarnung von Verstößen gegen die Überschreitung der Fristen zur Hauptuntersuchung
  • das Abschleppen von Kraftfahrzeugen nach vorheriger Absprache mit der Polizei
  • die Hilfeleistung gegenüber Personen, die sich unsicher im Straßenverkehr bewegen
  • die Auskunftserteilung an Ortsunkundige und Erste-Hilfe-Leistung gegenüber Verletzten
  • die Zeugenaussage bei Gericht

Zudem wird die Bereitschaft vorausgesetzt, im Wege der Verwaltungsunterstützung, auch Tätigkeiten im Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz zu übernehmen. Diese Unterstützung muss sich nicht nur auf den ruhenden Verkehr beschränken. Der Einsatzbereich liegt dabei überwiegend innerhalb des Regierungsbezirks der Oberpfalz im Gebiet der Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes und kann auch auf andere Regierungsbezirke ausgeweitet werden.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung
  • Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten sowie gute Umgangsformen
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen insbesondere im Umgang mit Bürgern
  • Teamorientierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • Einsatzbereitschaft und Flexibilität

Die jeweiligen Arbeitszeiten richten sich nach einem Dienstplan von Montag bis Samstag, d. h., die wöchentlichen Arbeitszeiten variieren in unregelmäßigen Abständen. Zu bestimmten Zeiten werden auch während der Abend- und Nachtstunden Überwachungen durchgeführt. Die Einstellung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ferschl, Leiter des Verkehrsüberwachungsdienstes, unter der Tel. Nr. 09621/10-449 gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive einschlägi­ger Abschluss- und Arbeitszeugnisse schriftlich oder per E-Mail bis spätestens 29.07.2016 an die

Stadt Amberg
-Personalamt-
Marktplatz 11, 92224 Amberg.
E-Mail: Bewerbung@Amberg.de

Bitte beachten Sie, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur als PDF-Dateien akzeptiert werden. Bei Verwendung anderer Formate wird Ihre Bewerbung zurückgewiesen.

In Vertretung
Martin J.Preuß
Bürgermeister

Sozialpädagogen (m/w) - (FH-Diplom oder Bachelor) – für das Jugendamt

Das Jugendamt der kreisfreien Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sozialpädagogen (m/w)
(FH-Diplom oder Bachelor)

Ihr Einsatz erfolgt im Allgemeinen Sozialdienst, der Ansprechpartner für Eltern, junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder in allen Fragen der Erziehung, des Zusammenlebens, der Partnerschaft und der Familie ist. Der Aufgabenbereich umfasst alle in einem Stadt­bezirk anfallenden sozialpädagogischen Tätigkeiten mit Vollzug des Kinder- und Jugendhilferechts (SGB VIII) und weiteren einschlägigen Gesetzen, sowohl im Innen- als auch im Außen­dienst.

Wir erwarten von Ihnen Eigeninitiative, Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Einsatzfreude (auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten), Belastbarkeit und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz. Sie sollten gerne im Team arbeiten und Neuerungen aufgeschlossen gegen­überstehen. Der Führerschein der Klasse B ist erforderlich.

Die Einstellung erfolgt als Elternzeitvertretung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG). Das Arbeitsverhältnis ist vorerst bis 30.04.2017 befristet. Eine Weiterbeschäftigung ab 01.05.2017 hängt von der personellen Entwicklung im Jugendamt ab und kann derzeit nicht beurteilt werden. Die wöchentliche Arbeitszeit bis Mitte Oktober 2016 beträgt 39 Stunden, anschließend erfolgt die Beschäftigung mit 19,5 Wochenstunden. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe S 14 TVöD bewertet.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Stauber, Sachgebietsleiter Pädagogik des Jugendamtes, unter der Telefon-Nr. 09621/10-368 gerne zur Verfügung.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse schriftlich oder per E-Mail bis spätestens 01.08.2016 an die

Stadt Amberg,
-Personalamt-,
Marktplatz 11, 92224 Amberg,
E-Mail: Bewerbung@Amberg.de.

Bitte beachten Sie, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur als PDF-Dateien akzeptiert werden. Bei Verwendung anderer Formate wird Ihre Bewerbung zurückgewiesen.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Praktikantinnen/Praktikanten für die städtische Kindertagesstätte Luitpoldhöhe

Für die städtische Kindertagesstätte Luitpoldhöhe, Selgradstraße 39, 92224 Amberg, stellen wir zum 1. September 2016 ein:

Praktikantinnen/Praktikanten
für das 1. oder 2. Jahr des sozialpädagogischen Seminars
im Rahmen der Ausbildung zum/zur Erzieher/in.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Leiterin der städtischen Kindertagesstätte Luitpoldhöhe, Frau Heike Schneider, Tel. 09621/61359, E-Mail: kigalu(at)amberg.de, Internet: www.amberg.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Stadt Amberg,
Organisations- und Personalamt,
Marktplatz 11, 92224 Amberg.