amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Stellenangebote der Stadtverwaltung
Bewerbung bei der Stadt Amberg

Wir bedanken uns für Ihr Interesse für eine Bewerbung bei der Stadt Amberg und bitten um Ihr Verständnis, dass aussagekräftige und vollständige Unterlagen benötigt werden. Unvollständige Bewerbungen können keine Berücksichtigung finden.

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Bewerbungsschreiben, bezogen auf die konkrete Stellenausschreibung
  • Lückenloser Lebenslauf (tabellarisch ausreichend)
  • Schulentlasszeugnisse (z. B. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, Mittlerer Bildungsabschluss, Qualifizierender Hauptschulabschluss, erfolgreicher Hauptschulabschluss)
  • Bei einem ausländischem Schulabschluss ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Schulzeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über Berufsabschlüsse (Gesellenbrief / Gehilfenbrief mit Notenbestätigung), Meisterbrief (mit Notenangaben), Staatlich geprüfter Techniker (Zeugnis mit Notenangaben)
  • Bei einer ausländischen Berufsausbildung ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses sowie die Anerkennung des erworbenen ausländischen Zeugnisses durch die Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Nachweis über abgeschlossenes Hochschul- / Fachhochschulstudium / Berufsakademiestudium (Diplomurkunde, Diplomzeugnis, Diplomvorprüfungszeugnis, Master- oder Bachelorzeugnis und ggf. Promotionsnachweis) mit Angabe der Gesamtnote.
  • Bei einem ausländischem Studium ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich
  • Arbeitszeugnisse / Beurteilungen
  • Wehrdienst- / oder Zivildienstzeitbescheinigung
  • Lehrgangszertifikate
  • Zeugnisse über erworbene Zusatzqualifikationen

Bei der Bewerbung für eine Ausbildungsstelle ist das letzte Jahreszeugnis und falls bereits vorhanden das letzte Zwischenzeugnis erforderlich.

Bei Vorliegen einer Schwerbehinderung ist die Kopie des Schwerbehindertenausweises oder bei einem Grad der Behinderung von weniger als 50 v. H. der Gleichstellungsbescheid nach § 68 Abs. 2 Sozialgesetzbuch IX erforderlich.

Die vorgenannten Zeugnisse bzw. Nachweise sollen nur in Fotokopie vorgelegt werden.

Beachten Sie bitte das Bewerbungsende, da Bewerbungen, die nach dem Ende der Bewerbungsfrist eingehen, im Auswahlverfahren in der Regel nicht mehr berücksichtigt werden können.

Wir weisen darauf hin, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur im PDF-Format angenommen werden können. Andere Formate werden wegen evtl. Virenverseuchung nicht bearbeitet. Infolgedessen wird die Bewerbung zurückgewiesen.

Wissenschaftliche Volontärin/Volontär für das Stadtmuseum

Für das Stadtmuseum Amberg stellen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

eine wissenschaftliche Volontärin/einen wissenschaftlichen Volontär.

Die Beschäftigung in Vollzeit ist befristet für die Dauer von zwei Jahren.

Zum Aufgabenbereich gehören im Wesentlichen:

  • Schwerpunktarbeit Museumspädagogik

    • Erarbeitung von museumspädagogischen Aktionsprogrammen für Schüler- und Erwachsenengruppen
    • Durchführung von Führungen für Schüler und Erwachsene

  • Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • der Volontär/die Volontärin soll die Gelegenheit haben, sich in die einzelnen Tätigkeitsbereiche des Museums einzuarbeiten, Mitarbeit bei Inventarisierung,

bei Organisations- und Planungsarbeiten

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Hochschul-Magisterstudium der Kunstgeschichte oder Geschichte
  • sicheren Umgang mit den MS-Office Anwendungen
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Organisations- und Planungsvermögen
  • Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeit, z. T. auch am Wochenende bei Festen, Veranstaltungen und Führungen

Bei Fragen steht Ihnen die Leiterin des Stadtmuseums, Frau Judith von Rauchbauer, zur Verfügung, Telefon 09621/10-283. Die Volontärstätigkeit wird vergütet mit 50 % aus Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 24.06.2016 an

Stadt Amberg, Personalamt, Marktplatz 11, 92224 Amberg,
oder per E-Mail an Bewerbung@Amberg.de.

Bitte beachten Sie, dass Anlagen zur Bewerbung per E-Mail
nur als PDF-Dateien angenommen werden können.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Dipl.-Sozialpädagoge (FH) bzw. Bachelor of Arts (m/w) in Teilzeit

Die kreisfreie Stadt Amberg sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Dipl.-Sozialpädagoge (FH) bzw. Bachelor of Arts (m/w)
in Teilzeit.

Ihr Einsatz erfolgt im Allgemeinen Sozialdienst, der Ansprechpartner für Eltern, junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder in allen Fragen der Erziehung, des Zusammenlebens, der Partnerschaft und der Familie ist. Der Aufgabenbereich umfasst alle in einem Stadt­bezirk anfallenden sozialpädagogischen Tätigkeiten sowohl im Innen- als auch im Außen­dienst.

Wir erwarten von Ihnen Eigeninitiative, Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Einsatzfreude (auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten), Belastbarkeit und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz. Sie sollten gerne im Team arbeiten und Neuerungen aufgeschlossen gegen­überstehen. Der Führerschein der Klasse B ist erforderlich.

Die Einstellung erfolgt im sozialpädagogischen Bereich des Jugend­amtes im Vollzug des Kinder- und Jugendhilferechts (SGB VIII) und weiteren einschlägigen Gesetzen. Für Ihre Beschäftigung gelten die Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt voraussichtlich 19,5 Stunden.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Stauber, Sachgebietsleiter Pädagogik des Jugendamtes, unter der Telefon-Nr. 09621/10-368 gerne zur Verfügung. Die Vorstellungs­gespräche werden voraussichtlich Ende der 24. Kalenderwoche stattfinden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse senden Sie bitte schriftlich oder per E-Mail bis spätestens 06.06.2016 an die

Stadt Amberg,
-Personalamt-,
Marktplatz 11, 92224 Amberg,
E-Mail: Bewerbung@Amberg.de.

Wir weisen darauf hin, dass Anlagen zu E-Mail-Bewerbungen nur im PDF-Format ange­nommen werden können. Andere Formate werden wegen evtl. Virenverseuchung nicht bearbeitet. Infolgedessen wird die Bewerbung zurückgewiesen.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für den Bereich des Zuschuss- und Förderwesens

Die kreisfreie Stadt Amberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Haushalts- und Steueramt

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter
für den Bereich des Zuschuss- und Förderwesens.

Die Vollzeitstelle umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Fördermöglichkeiten und Förderprogramme, insbesondere für Investitionen, eigenverantwortlich aktiv aufzuspüren
  • Projekte mit Förderpotenzial erkennen und mit den Fachämtern Grundlagen für eine mögliche Förderung entwickeln
  • Projekte förderrechtlich und fördertechnisch eigenverantwortlich abwickeln, von der Antragstellung bis zur Durchführung entsprechender Nachweisverfahren
  • Entscheidungsvorlagen in förderrechtlichen Angelegenheiten und Projektstatusberichte zum Förderverfahren erstellen
  • Haushalts- und Finanzpläne für den Zweckverband Berufsschulen eigenverantwortlich erstellen, den Haushaltsvollzug steuern und bei der Erstellung der Jahresrechnung mitwirken
  • Betreuung regionaler und überregionaler Kooperationen (z. B. Metropolregion Nürnberg, Arbeitsgemeinschaft der EU-Koordinatoren etc.) mit Vertretung der Stadt in den entsprechenden Gremien
  • Übernahme einzelner Tätigkeiten der Amtsleitung im Vertretungsfall
  • Übernahme von Sonderaufgaben auf Zuweisung im Einzelfall

Von den Bewerberinnen/Bewerbern erwarten wir:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen (Diplom-Verwaltungswirt/in FH) oder erfolgreich abgelegte Fachprüfung II für Verwaltungsangestellte
  • eigenständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Aufgeschlossenheit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Engagement, Belastbarkeit, Flexibilität sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Finanzwesens sowie im Verwaltungsrecht,
  • bedarfsorientierte Arbeitsweise sowie Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit - bei Bedarf auch Dienst außerhalb der „regelmäßigen Arbeitszeit“
  • ausgeprägter Sinn für betriebswirtschaftliches Denken und Handeln, Vorliebe für Zahlen und komplexe Vorgänge
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • breit gefächertes ämterübergreifendes Fachwissen
  • gute MS-Office-Kenntnisse, insbesondere gute Excel-Kenntnisse

Die Stelle ist mit Besoldungsgruppe A 11 der Bayerischen Besoldungsordnung bzw. Entgelt­gruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst bewertet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen. Diese senden Sie bitte bis 03.06.2016 an die

Stadt Amberg, Personalamt, Marktplatz 11, 92224 Amberg,
E-Mail: Bewerbung@Amberg.de

Bitte beachten Sie, dass Anlagen zur Bewerbung per E-Mail
nur als PDF-Dateien angenommen werden können.

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Anwärterin/Anwärter 3. Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst

Zum 1. September 2017 stellen wir

eine Anwärterin/einen Anwärter
für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene
der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen,
fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst,

ein.

Voraussetzung für die Einstellung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem speziellen Auswahl­verfahren, das die Geschäftsstelle des Bayerischen Landespersonalausschusses durchführt. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Landespersonal­ausschusses unter www.lpa.bayern.de.

Wenn Sie an einer Ausbildung zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Beamtenlaufbahn bei der Stadt Amberg interessiert sind, melden Sie sich bitte bis spätestens 10. Juli 2016 auf der Homepage des Landespersonalausschusses zum Auswahlverfahren an.

Im Online-Antrag müssen Sie dabei als Studienwunsch „Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) in der Kommunalverwaltung“ und die Stadt Amberg als Kommune auswählen. Bewerbungsunterlagen brauchen Sie vorab nicht einsenden.

Bei Fragen zu Ausbildung und Studium für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bei der Stadt Amberg können Sie sich gerne an Eveline Süß aus dem Personalamt wenden, Telefon 09621/10-228.

Stadt Amberg, Personalamt, Marktplatz 11, 92224 Amberg

Michael Cerny
Oberbürgermeister

Praktikantinnen/Praktikanten für die städtische Kindertagesstätte Luitpoldhöhe

Für die städtische Kindertagesstätte Luitpoldhöhe, Selgradstraße 39, 92224 Amberg, stellen wir zum 1. September 2016 ein:

Praktikantinnen/Praktikanten
für das 1. oder 2. Jahr des sozialpädagogischen Seminars
im Rahmen der Ausbildung zum/zur Erzieher/in.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Leiterin der städtischen Kindertagesstätte Luitpoldhöhe, Frau Heike Schneider, Tel. 09621/61359, E-Mail: kigalu(at)amberg.de, Internet: www.amberg.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Stadt Amberg,
Organisations- und Personalamt,
Marktplatz 11, 92224 Amberg.