amberg.de
     LEBEN IN AMBERG
     TOURISMUS
     KULTUR
     RATHAUS
     WIRTSCHAFT
amberg.de
Druckversion Druckversion

SUCHE

KONTAKT

LINKS
Öffentliche Bekanntmachungen
Bekanntmachung nach § 18 der Satzung über die Vermeidung, Verwertung und depakote sonstige Entsorgung von Abfällen in der Stadt Amberg (Abfallwirtschaftssatzung)

veröffentlicht im Amtsblatt der Stadt Amberg Nr. 16 vom 21.08.2015:

Ziffer 1. der Bekanntmachung der Stadt Amberg vom 10.12.2009 (Amtsblatt der Stadt Amberg Nr. 24 vom 18.12.2009) wird wie folgt geändert:

„Sammeleinrichtung für die Rückgabe von Elektro- und Elektronikgeräten und zantac Nachtspeicherheizgeräten gemäß § 12 Abs. 2 Satz 4 der Abfallwirtschaftssatzung ist der Wertstoffhof Gailoh der Stadt Amberg, im Frauental 7, 92224 Amberg.

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr: 10.00 – 12.00 Uhr, Di und Do: 16.00 -18.00 Uhr und Sa: 9.00 – 12.00 Uhr, mit Ausnahme von Feiertagen.

Nachtspeicherheizgeräte dürfen nur mit telefonischer Voranmeldung unter Tel. 09621/10-248 bei der Abfallberatung der Stadt Amberg, in haushaltsüblichen Mengen und mit einem Nachweis über die Herkunft am Wertstoffhof Gailoh angeliefert werden. Die Nachtspeicherheizgeräte müssen unzerlegt und staubdicht verpackt sein.“

Ziffer 4 der Bekanntmachung der Stadt Amberg vom 10.12.2009 (Amtsblatt der Stadt Amberg Nr. 24 vom 18.12.2009) wird wie folgt geändert:

„Folgende Abfallsäcke sind gemäß § 14 Abs. 4 Satz 2 Abfallwirtschaftsatzung zugelassen:

a) Wertstoffsäcke für Altpapier und Kartonagen mit 70 Liter Füllraum, zu erwerben bei Kaufhaus Monte, Untere Nabburger Str. 12,
SamBA Bergsteigbüro, Claudiweg 46,
Schreibzeug, Salzstadelplatz 1,
Wertstoffhof Neumühle, Reiterstr. 4,

b) Restmüllsäcke mit 70 Liter Füllraum, zu erwerben bei
Diska, Sebastianstr. 49,
Schreibwaren Blenz, Mosacherweg 6,
Kaufhaus Monte, Untere Nabburger Str. 12,
Schreibzeug, Salzstadelplatz 1,
SamBA Bergsteigbüro, Claudiweg 46,
Tankstelle Bergler, Bayreuther Str. 8,
Wertstoffhof Neumühle, Reiterstr. 4,
Wertstoffhof Gailoh, Im Frauental 7.“

Ansonsten bleibt die Bekanntmachung vom 10.12.2009 unberührt.

Amberg, 11.08.2015
Stadt Amberg
Amt für Ordnung und Umwelt
Keck

Bekanntmachung nach § 18 der Satzung über die Vermeidung, Verwertung und sonstige Entsorgung von Abfällen in der Stadt Amberg (Abfallwirtschaftssatzung)

veröffentlicht im Amtsblatt der Stadt Amberg Nr. 24 vom 18.12.2009:

1. Sammeleinrichtung für die Rückgabe von Elektro- und Elektronikgeräten gemäß § 12 Abs. 2 Satz 4 der Abfallwirtschaftssatzung ist der Wertstoffhof Gailoh der Stadt Amberg, Im Frauental 7, 92224 Amberg. Öffnungszeiten: Mo, Mi und Fr. 10.00 – 12.00 Uhr, Di und Do 16.00 – 18.00 Uhr und Sa 9.00 – 12.00 Uhr, mit Ausnahme von Feiertagen.

2. Zugelassene Anlagen zur Annahme von asbesthaltigen Abfällen gemäß § 12 Abs. 4 Abfallwirtschaftssatzung sind:

a) Reststoffdeponie Steinmühle des Landkreises Tirschenreuth, 95666 Mitterteich/Pleußen (an der B299 zwischen Mitterteich und Waldsassen). Die Anlieferung von Asbestabfällen und KMF ist mindestens einen Tag vorher (bis 15.00 Uhr) bei der Deponieverwaltung, Tel: 09631/7001-12, anzumelden. Anlieferungszeiten: Mo – Fr von 7.00 – 10.30 Uhr. Asbestabfälle sowie KMF müssen in verpacktem Zustand angeliefert werden (Big Bags) oder in reißfester Folie auf Paletten oder Hölzern.

b) Bauschuttdeponie Ulrich, Laubhof 1, 92256 Hahnbach – Annahmemöglichkeit nur bis zu 5 to asbesthaltige Abfälle je Anlieferung, Tel: 09664/1596. Öffnungszeiten: Mo-.Fr 7.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 17.00 Uhr, Sa auf Anfrage.

3. Sammelort für die Anlieferung von Grünabfällen aus anschlusspflichtigen Grundstücken durch mit der Entsorgung beauftragte Gewerbebetriebe gemäß § 12 Abs. 5 Satz 1 Abfallwirtschaftssatzung ist der Wertstoffhof Neumühle der Stadt Amberg, Reiterstr. 4, 92224 Amberg. Öffnungszeiten: Mo, Mi und Fr 16.00 – 18.00 Uhr, Di und Do 12.00 – 12.00 Uhr und Sa 9.00 – 12.00 Uhr mit Ausnahme von Feiertagen.

4. Folgende Abfallsäcke sind gemäß § 14 Abs. 4 Satz 2 Abfallwirtschaftssatzung zugelassen:

a) Wertstoffsäcke für Altpapier und Kartonagen mit 70 Liter Füllraum, zu erwerben bei Glas Natter, Georgenstr. 35 Haus & Co., Untere Nabburger Str. 12, REWE Markt Harbig, Bayreuther Str. 27, SamBA Bergsteigbüro, Claudiweg 46 und bei den Wertstoffhöfen der Stadt Amberg (vgl. Nrn. 1. und 3.).

b) Restmüllsäcke mit 70 Liter Füllraum zu erwerben bei Glas Natter, Georgenstr. 35, Haus & Co., Untere Nabburger Str. 12, Schreibwaren Heidtmann, Eglseer Str. 1, Schreibwaren Blenz, Dreifaltigkeitsstr. 15, EDEKA Markt, Friedlandstr. 6, REWE Markt Harbig, Bayreuther Str. 27, SamBA Bergsteigbüro, Claudiweg 46 und bei den Wertstoffhöfen der Stadt Amberg (vgl. Nrn. 1. und 3.).

5. Die zugelassenen Abfallbehältnisse nach § 14 Abs. 4 Satz 2 Abfallwirtschaftssatzung ergeben sich aus § 14 Abs. 1 Satz 3 (Wertstoffe) und § 14 Abs. 3 Satz 3 (Restmüll) der Abfallwirtschaftssatzung.

Diese können bei den Entsorgungsunternehmen, im Handel und über Privatvermittlung bezogen werden.

6. Diese Bekanntmachung ersetzt die Bekanntmachung vom 24.01.2008 (Amtsblatt der Stadt Amberg Nr. 3 vom 01.02.2008).

Amberg, 10.12.2009
STADT AMBERG
Amt für Ordnung und Umwelt
Schmidt