Archiv

Neben den hier dargestellten Aktionen bemüht sich die Stadt Amberg auch in weiteren Sektoren für Klimaschutz. Einen kleinen Einblick in die Vielfältigkeit der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Amberg bietet Ihnen der Tätigkeitsplan der Klimaschutzmanagerin der Stadt.

Europäische Metropolregion Nürnberg: Die Stadt Amberg ist Teil der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) und damit auch des Forums Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung der EMN, in dessen Rahmen von anderen Kommunen gelernt, Wissen geteilt sowie gemeinsame Ziele und Lichtpunkte für Klimaschutz gesetzt werden.

Klima-Bündnis: Seit 1993 ist die Stadt Amberg Mitglied im Klima-Bündnis. Das europaweite Städtenetzwerk setzt sich für Klimaschutz und den Schutz indigener Völker insbesondere in Amazonien ein. Der Amberger Stadtrat hat sich mit dem Beitritt zum Klima-Bündnis dazu verpflichtet, bis 2030 im Vergleich zu 1990 die Hälfte der Emissionen zu vermeiden. In 2030 darf demnach jeder Amberger nur noch 6 bis 7 Tonnen Treibhausgase emittieren statt derzeit 10 Tonnen Treibhausgase. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen, wenn wir dieses Ziel erreichen wollen!

Klimaschutzwoche 2019: Vom 13.-19. Mai 2019 fand die Klimaschutzwoche zusammen mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach zum ersten Mal statt. Das Motto: Dezentral, integrativ und vielfältig.

Amberg fährt Rad 2019: Zum siebten Mal wurde vom 3.-7. Juni 2019 die Radlwoche „Amberg fährt Rad“ durchgeführt. Die Radlwoche findet jedes Jahr in enger Kooperation mit dem ADFC Amberg-Sulzbach e.V. und der AOK Bayern statt. In einem Schulkontest wurden die radelstärksten Amberger Schulen gekürt.

Europäische Mobilitätswoche 2019: Das vierte Mal war die Stadt Amberg bei der Europäischen Mobilitätswoche vom 16.-22. September mit dabei. Im Zuge dessen wurden einige Einbahnstraßen im Altstadtbereich für Radfahrer in Gegenrichtung geöffnet.

Wanderausstellung „Elektromobilität in Bayern“: Die Wanderausstellung „Elektromobilität in Bayern“ von Bayern Innovativ GmbH in Kooperation mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach konnte vom 21. Bis 22. Juli nach Amberg geholt werden.

Förderprogramm „Fürs Amberger Klima“: Ein Förderprogramm, das klimafreundliches Verhalten unterstützt, wurde am 4. November 2019 im Stadtrat beschlossen. Unter anderem werden Fahrradanhänger, Lastenräder und Sanierungsmaßnahmen durch die Stadt gefördert. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite „Förderung“.

Interkommunales Klimaschutzbündnis: Die Stadt Amberg rief im Frühjahr zusammen mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach das interkommunale Klimaschutzbündnis ins Leben. Das Bündnis soll Klimaschutzakteure vernetzen, Synergien schaffen und Klimaschutz über Verwaltungsgrenzen hinaus fördern. Nähere Infos finden Sie auf der Hauptseite unter „Interkommunales Klimaschutzbündnis“.

STADTRADELN 2020: Zum ersten Mal nahm Amberg vom 11. September bis 1. Oktober an der europaweiten Aktion STADTRADELN teil. Mit 1.262 Teilnehmern und 147.052 geradelten Kilometern in 21 Tagen haben die Teilnehmer eine fulminante Premiere eingefahren.

Schulradeln in Bayern 2020: Zusammen mit dem STADTRADELN lief die Aktion „Schulradeln in Bayern“ (Klingeling!). Sechs Amberger Schulen haben sich beteiligt. Das Gregor-Mendel-Gymnasium hat mit mehr als 22.000 Kilometern Platz 1 erreicht. Die Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule belegte mit über 11.000 Kilometern Platz 2 und das Erasmus-Gymnasium Platz 3.

Europäische Mobilitätswoche 2020: Auch in 2020 fand wieder vom 16.-22. September die Europäische Mobilitätswoche statt. Diesmal unter anderem mit einer Brotzeittütenaktion für Bus-, Bahn- und Radfahrer sowie Zu-Fuß-Gänger.

Azubi-Nachhaltigkeitstag 2020: In der Stadtverwaltung fand zusammen mit der Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, Heike von Eyb, ein Nachhaltigkeitstag für die neuen Azubis statt. Unter anderem mussten sich die Azubis in Kleingruppen in die Rolle von Staatsoberhäuptern verschiedener Länder eindenken und mit Hilfe des Online-Tools Ens-ROADS auf Maßnahmen zur globalen Klimaneutralität bis 2050 einigen.

Zu Fuß zur Schule Aktion in 2020: Zusammen mit dem Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz fand in den Wochen nach Schulanfang an Grundschulen die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ statt, um ein Signal gegen Elterntaxis zu senden. Ein zu Fuß zurückgelegter Schulweg ist positiv fürs Klima sowie für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Kinder.

Die GRÜNE Hausnummer: Lange hatte die GRÜNE Hausnummer der Stadt Amberg geruht. Nun wurde sie 2020 wieder ins Leben gerufen. Auf www.amberg.de/gruenehausnummer können Interessierte den Antrag herunterlagen. Bei Fragen steht Ihnen gerne die Klimaschutzmanagerin der Stadt zur Verfügung.

Mit Klimaschutz Geld sparen: In Kooperation mit den Schülerinnen des Wahlpflichtfachs „Ernährung und Gesundheit“ der Dr.-Johanna-Decker-Schulen brachte die Stadt Amberg Ende des Jahres 2020 den Flyer „Mach es… Besser! - Einfache Tricks für mehr Geld am Monatsende“ heraus.