Wingershofertor

Das kleinste der Amberger Tore ist ein Renaissancebau von 1580.

Es hatte einen Vorgängerbau, der noch als Turmruine an der Südostecke des Schlosses erhalten ist. 1456 wurde es durch Kurfürst Friedrich I. nach dem Amberger Aufstand als Teil der Schlossbefestigung beansprucht.