19 Ampelanlagen werden auf LED umgerüstet

Ampel.jpg

Symbolbild. © Thomas Graml, Stadt Amberg

Die Stadt Amberg macht darauf aufmerksam, dass am kommenden Montag, 4. Oktober, mit der LED-Umrüstung von insgesamt 19 städtischen Lichtsignalanlagen begonnen wird. Im Rahmen dieser Maßnahme werden die vorhandenen konventionellen Signalgeber durch LEDs ersetzt. Der Austausch ermöglicht eine Energieeinsparung von insgesamt rund 84 Prozent, spart jährlich rund 45 Tonnen CO2 ein und reduziert die Wartungskosten.

Zudem sorgt die LED-Variante im Vergleich zu konventionellen Ampeln für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. So sind sie bei direkter Sonneneinstrahlung besser erkennbar, verfügen über ein gleichmäßiges Lichtfeld und weisen eine bessere Sichtbarkeit von der Straße auf. An den betroffenen Lichtsignalanlagen kann es während der Umrüstarbeiten jedoch zu Verkehrsbehinderungen kommen, da diese dafür außer Betrieb genommen werden müssen.

Die Verkehrsteilnehmer werden daher um Verständnis gebeten. Die komplette Umrüstaktion soll bis Mitte November abgeschlossen sein. Diese Maßnahme des städtischen Baureferates wird im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld, der sogenannten Kommunalrichtlinie, gefördert. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Stadt Amberg unter https://www.amberg.de/rathaus/projekte/led-ampel-umruestung abrufbar.

(su)