„Gewitter“ am 19.9. und 25.9. im Stadttheater

Gewitter_Probe_2019_068.jpg

Foto © „Macbeth“ 2019 © Digitalstandart

Die COVID-19-Pandemie stellte und stellt auch den Jugendclub+ des Stadttheaters Amberg unter Leitung von Winfried Steinl vor große Herausforderungen. Die für Mai 2020 geprobte Premiere konnte nicht stattfinden und kann aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln auch im September 2020 nicht nachgeholt werden.

Durch die Teilnahme des Ensembles bei der YouTube-Reihe "Trotzdem!"  mit einem Miniatur-Drama entstand die Idee, den Premierentermin im September trotzdem aufrecht zu erhalten: im Spätsommer wurden dafür eigens verschiedene Miniaturdramen einstudiert. Unter dem Pseudonym „Bühne Wumms“ erarbeiteten die Spieler unterschiedliche Szenen, die unter dem Titel „Gewitter“ einen Abend voller Überraschungen versprechen. Groteske Begegnungen, absurde Situationen und skurrile Dialoge zeichnen die Miniaturdramen von unterschiedlichen Autoren wie Fitzgerald Kusz, Gert Heidenreich, Elfriede Jelinek und Eckhard Henscheid u. a. aus und treffen den Nerv der Corona-Zeit unheimlich gut.

Tickets für die Vorstellungen am Samstag, 19. und Freitag, 25. September, je 19.30 Uhr im Stadttheater sind zum Preis von 10 Euro (ermäßigt: 6 Euro) bei der Tourist-Information Amberg Hallplatz 2, Telefon 09621 10-1233, per Mail unter tourismus(at)amberg.de erhältlich. Bitte beachten Sie: Die Abendkasse im Stadttheater ist bis auf Weiteres nicht besetzt.

Weitere Informationen unter www.stadttheater-amberg.de.