StimulART

StimulART - Verbesserung der Kultur- und Kreativwirtschaft in mittelgroßen Städte zur Steigerung ihre Wettbewerbsfähigkeit

Das Hauptziel von StimulART ist die Verbesserung der Kultur und Kreativwirtschaft in mittelgroßen mitteleuropäischen Städten, die Stärkung der Produktion und hochwertiger Dienstleistungen sowie die Schaffung neuer Möglichkeiten für qualifizierte Fachkräfte durch maßgeschneiderten Kapazitätsaufbau sowie durch Strategie- und Know-how-Entwicklung.

Projektpartner der Stadt Amberg sind die Stadt Jászberény (Projektleitung als Lead Partner) und Jászkerület Non-profit Ltd. in Ungarn, die Gemeinde Kamnik und das Institut für Tourismus, Sport und Kultur in Kamnik in Slowenien, die Stadt Vittorio Veneto und Bclever srls aus Italien sowie die Universität Regensburg und die Stadt Naumburg an der Saale, Deutschland.

Bei StimulART handelt es sich um ein Projekt, das von der Europäischen Union über das Programm Interreg Central Europe, Teil des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EDRF), finanziert wird. Es wurde am 1. April 2019 gestartet und hat eine Laufzeit von 36 Monaten sowie ein Gesamtbudget in Höhe von 2,52 Millionen Euro.

Neben Unterstützungsprogrammen von Bund und Land gibt es noch weitere Institutionen und Organisationen, die Finanzhilfen für Kulturschaffende bereitstellen oder Projektaufrufe im Kontext von Corona gestartet haben.

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST

Homepage

FONDS SOZIOKULTUR

Der Fonds Soziokultur e.V. richtet das Ad-hoc-Programm „Inter-Aktion“ ein. Dieses Programm richtet sich an Orte der Kultur- und Medienarbeit, soziokulturelle Zentren, Jugendkunstschulen und Einrichtungen der Kulturellen Bildung in freier Trägerschaft, welche Konzepte für diese schwierige Zeit entwickeln.
WER? Gemeinnützige Einrichtungen in freier Trägerschaft
WIE? Per Antrag (PDF Vordruck auf Homepage verfügbar)
WANN? Ab sofort, Antragsschluss 02.05.2020, Projektbeginn frühestens ab 11.05.2020
Homepage: https://www.fonds-soziokultur.de/aktuelles/sonderfoerderprogramm.html

EUROPEAN CULTURAL FOUNDATION: CULTURE OF SOLIDARITY

Der „Culture of Solidarity Fund“ unterstützt kulturelle Initiativen, die mitten in der Krise die europäische Solidarität und die Idee Europas als einen gemeinsamen öffentlichen Raum stärken.
WER? Einzelpersonen, Kollektive und Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit europäischen Ideen (genaue Anforderungen siehe Homepage)
WIE? Via Homepage
WANN? Ab sofort, Antragsschluss der ersten Runde 27 April 2020
Homepage:https://www.culturalfoundation.eu/culture-of-solidari-ty?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=covid_19_initiatives_of_european_networks_and_organizations&utm_term=2020-04-13

ELINOR KUNSTNOTHILFE

Die Kunstnothilfe lässt sich schnell und unkompliziert online beantragen. Sie ist eine finanzielle Hilfestellung um den Lebensunterhalt sicherzustellen.
WER? Alle Kunst- und Kulturschaffende
WIE? Per Antrag auf Homepage
WANN? Ab sofort
Homepage: https://elinor.network/kunstnothilfe/

GLOBAL OPEN CALL FOR ART

Global Open Call for Art ist ein Aufruf an Kunstschaffende Werke einzureichen, die Gesundheits- und Vorsichtmaßnahmen an die Öffentlichkeit vermitteln oder die helfen, auf psychische Gesundheit, Wohlbefinden und sozialen Wandel hinzuweisen. Eine Jury entscheidet über Förderungen.
WER? Alle Kunstschaffende, die ein Werk nach den entsprechenden Kriterien eingereicht haben und anschließend von der Jury ausgewählt wurden
WIE? Via Homepage
WANN? Ab sofort, Auswahl erfolgt wöchentlich, bis Ende April
Homepage:https://community.amplifier.org/campaign/global-open-call-for-art/

CITIZENS FOR EUROPE

Citizens for Europe stellt Zuschüsse für Online-Mobilität zur Verfügung. Dies umfasst beispielsweise Software-Anschaffungen, Kosten für Streaming-Plattformen, Kosten um das Zusammenarbeiten digital zu gestalten etc.
WER? Alle Personen, Organisationen, Institutionen, Unternehmen
WIE? Per E-Mail / via Homepage
WANN? Ab sofort
Homepage:https://www.citizensforeurope.eu/funding

FONDS DARSTELLENDE KÜNSTE: #takecare

#takecare ist eine Anpassung des Initialprogramms und möchte honorierte künstlerische Tätigkeiten unter den derzeitig geltenden Rahmenbedingungen schaffen.
WER? Kunstschaffende, die in den letzten zehn Jahren künstlerisch in einer vom Fonds geförderten Produktion mitgewirkt haben
WIE? Per Antragsformular online
Wann? Erstes Zeitfenster bis 05. April; Weiteres Zeitfenster wird erwartet
Homepage: https://www.fonds-daku.de/takecare/

GESELLSCHAFT ZUR VERWERTUNG VON LEISTUNGSSCHUTZRECHTEN

Soforthilfe für Personen, die ausschließlich freiberuflich oder kurz befristet beschäftigt tätig sind und durch Covid-19-bedingte Veranstaltungs- oder Produktionsabsagen Honorarausfälle erlitten haben.
WER? Kunstschaffende, die mindestens an einer regulären Verteilung der GVL teilgenommen haben.
WIE? Per Antragsformular online
WANN? ab sofort, bis 30. April
Homepage:https://www.gvl.de/coronahilfe

GENOSSENSCHAFT DEUTSCHER BÜHNEN-ANGEHÖRIGER er (GBDA)

Hilfsfonds, der in Not geratene Theaterschaffende unterstützt.
WER? Theaterschaffende (Antragsberechtigt sind auch Nichtmitglieder der GBDA)
WIE? Per E-Mail
WANN? Momentan völlig ausgeschüttet; erneute Öffnung möglich
Homepage:https://www.buehnengenossenschaft.de/pressemitteilung-corona-genossenschaft-deutscher-buehnen-angehoeriger-leistet-sofortnothilfe

ERNST VON SIEMENS KUNSTSTIFTUNG

Die Kunststiftung stellt Soforthilfen für die Restaurierungen von kunsthistorisch relevanten Exponaten, Ausstellungen, Bestandskataloge und Werkverzeichnisse bereit.
WER? Selbständige Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler und Restauratorinnen/Restauratoren in öffentlichen Museen und Sammlungen
WIE? Per Antrag durch öffentliches Museum / Sammlungen, Bewerbung per E-Mail in Form eines PDFs
WANN? Ab sofort
Homepage:https://www.ernst-von-siemens-kunststiftung.de/aktuell/corona-und-selbstst%C3%A4ndige-in-museen-und-sammlungen.html

AKTIONSBÜNDNIS DARSTELLENDE KÜNSTE

Soforthilfe für Künstlerinnen/Künstler, die sich auf Grund der Krise in einer Notlage befinden.
WER? Künstlerinnen/Künstler, die Mitglied in einem der auf der Homepage genannten Aktionsbündnis-Vereine sind
WIE? Per Antragsformular online
WANN? Momentan geschlossen, vielleicht weitere Runde
Homepage:https://ensemble-netzwerk.de/enw/spendenkampagne-aktionsbuendnis

SÄNGERHILFE (Oper Magazin + Manfred Strohscheer Stiftung)

Corona-Hilfe für freischaffende Sängerinnen/Sänger und Beschäftigte des Musiktheaters.
WER? Alle freischaffenden Sängerinnen/Sänger und Beschäftigte des Musiktheaters
WIE? Per Antragsformular online
WANN? Ab sofort
Homepage: https://www.saengerhilfe.de/

DEUTSCHE ORCHESTER STIFTUNG

Nothilfefonds für Musikerinnen/Musiker.
WER? Freiberufliche Musikerinnen/Musiker, die Mitglied in der Künstlersozialkasse sind
WIE? Per Antrag online
WANN? Momentan geschlossen, öffnet wieder, wenn Spendentopf es zulässt.
Homepage: https://orchesterstiftung.de/nothilfefonds

VG WORT

Im Rahmen der aktuellen Situation durch die Auswirkungen der CORONA Pandemie können in Not geratene Wortautoren und Verleger ein zinsloses Darlehen bis max. 1.000,- Euro beantragen.
WER? In Not geratene Wortautorinnen, Wortautoren und Verlegerinnen/Verleger
WIE? Per E-Mail-Antrag
WANN? Ab sofort
Homepage:https://www.vgwort.de/die-vg-wort/sozialeinrichtungen/sozialfonds.html

Für Musikschaffende

Die GEMA hat einen Hilfsfonds bereit gestellt. Ob ein Antrag möglich ist, ist zu prüfen. (https://www.gema.de/musikurheber/nothilfe-programm-fuer-gema-mitglieder/)

Für Film- und Medienbranche

Die Bundes- und Länderförderer haben ein gemeinsames Hilfspro-gramm mit Maßnahmen für die Bereiche Produktion, Verleih und Kino entwickelt und Programmpremien erhöht. Ob ein Antrag für möglich ist, ist zu prüfen. (https://www.fff-bayern.de/fff-bayern/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen/news/corona-krise-bundes-und-laenderfoerderer-starten-hilfsprogramm-fuer-die-film-und-medienbran-che.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4d736a50374a7feaf0fba9c299b0cd3d)

Kontakt

Laura Radulescu
StimulART Projektmanagerin

Kulturamt
Zeughausstr. 1a, 92224, Amberg

E-Mail laura.radulescu(at)amberg.de

StimulART Projekt Website