Zeitkapsel - eine Botschaft für das 21. Jahrhundert

Amberg hat eine facettenreiche Geschichte hinter sich. Der StimulART Wettbewerb „Zeitkapsel“ sucht im Rahmen eines Wettbewerbes kreative Objekte und Produkte, die sich auf Ambergs historisches, kulturelles oder industrielles Erbe beziehen. Die Einreichungen können funktional oder dekorativ, handwerklich oder technisch sein. Es können sowohl Prototypen als auch „fertige“ Produkte, die bereits verkauft wurden, eingereicht werden, z.B. ein regional typisches altes Eisen, das eine neue Funktion bekommt und durch die notwenigen technischen Veränderungen zu einer Lampe wird. Unter allen Einreichungen wählt eine regionale fachkundige Jury drei Preisträger und kürt einen Gewinner des Amberger StimulART Wettbewerbes.


Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

 

Teilnehmen können Einzelpersonen (Mindestalter 18 Jahre) oder Unternehmen in und um Amberg. Ein Wohn- oder Firmensitz in Amberg ist nicht nötig.
Pro Person/Unternehmen kann nur ein Produkt eingereicht werden.

 

Wie nimmt man am Wettbewerb teil und was kann eingereicht werden?

 

Ein zeitgemäßes, marktfähiges, dekoratives oder funktionales Produkt/Objekt (Größe und Material beliebig), das Ambergs kulturelles, historisches oder industrielles Erbe aufgreift.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, ist es ausreichend, das PDF-Formular auszufüllen sowie aussagekräftige Fotos (max. 10 MB Gesamtgröße, zulässige Formate: jpg/tiff/png) oder einen Link zu einem Video vom Produkt zusammen mit dem Formular per E-Mail an stimulart(at)amberg.de zu schicken.

Durch das Absenden des Formulars nehmen Sie am Wettbewerb teil. Eine Einreichung der vollständigen Dokumente ist bis 6. September 2020 möglich.

 

Wie setzt sich die Jury zusammen?

 

• Dr. Fabian Kern, Kulturreferent der Stadt Amberg

• Reiner Volkert, Leiter Kulturamt der Stadt Amberg

• Julia Riß, Leiterin Stadtmuseum Amberg

• Johanna Foitzik, Geschäftsführerin Luftmuseum Amberg

• Sebastian v.d. Recke, 1. Vorsitzender Kunst und Kreativwirtschaft Mittlere Oberpfalz e.V.

 

Was gibt es zu gewinnen?

 

Die Jury kürt drei Preisträger, die mit folgenden Prämien ausgezeichnet werden:

  • 1. Preis: 300 €  sowie ein professionelles Shooting des Fotografen Marcus Rebmann für Produkte oder Kunstwerke des Gewinners und eine Vorstellung in einer der kommenden Ausgaben des Amberg Magazins
  • 2. Preis 200 €
  • 3. Preis 100 €

Der Gewinner des Amberger StimulART-Wettbewerbes nimmt automatisch am internationalen Wettbewerb teil. Aus den Preisträgern aller beteiligten StimulART-Städte wird ein europaweiter Preisträger gekürt, der zur Preisverleihung und Abschlusskonferenz nach Jászberény (Ungarn) eingeladen wird (2022).

 

Fragen zum Wettbewerb und zur Einreichung an stimulart(at)amberg.de

 

Dokumente: