Gleichstellungsstelle

Die Gleichstellungsstelle mit der Gleichstellungsbeauftragten unterstützt die Chancengleichheit und Gleichstellung aller Menschen durch die Förderung einer diversitäts- und geschlechtersensiblen Sichtweise innerhalb der Stadt Amberg. Die Gleichstellungsbeauftragte ist sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung als auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Amberg zuständig.

Aufgaben und Angebote der Gleichstellungsstelle zur Förderung der Gleichberechtigung aller Menschen:

Für Beschäftigte der Stadtverwaltung:

Die Gleichstellungsbeauftragte ist Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und untersteht in ihrer Funktion dem Oberbürgermeister. Die Grundlagen für die verwaltungsinterne Tätigkeit bilden die Artikel 16 bis 19 des Bayerischen Gleichstellungsgesetzes (BayGIG) sowie das Gleichstellungskonzept. Die Aufgaben sind hierbei u. a. die Mitwirkung der Erstellung eines Gleichstellungskonzeptes, die Achtung des Vollzugs des BayGiG, die Beteiligung bei Personalangelegenheiten und Stellenbesetzungsverfahren sowie die Mitarbeit in Projektgruppen und Arbeitskreisen. Des Weiteren erfolgen eigene Veranstaltungen zur Chancengleichheit, Maßnahmen zum Schutz vor sexueller Belästigung sowie die Unterstützung und Beratung zu Gleichstellungsfragen in Einzelfällen.

Für Bürgerinnen und Bürger:

Die Gleichstellungsstelle ist damit beauftragt, Maßnahmen zur Umsetzung des verfassungsrechtlichen Gleichstellungsauftrags in allen Bereichen, die die kommunalen Angelegenheiten betreffen zu initiieren, zu unterstützen oder durchzuführen. Hierunter fallen u. a. die Beratung, bzw. die Vermittlung an Beratungsstellen in Einzelfällen im Rahmen von diversitäts-, geschlechts- und gleichstellungsrelevanten Themen, als auch öffentlichkeitswirksame Maßnahmen. In Netzwerken arbeitet die Stelle mit Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern zur Förderung der geschlechtersensiblen Sichtweise innerhalb der Gesellschaft zusammen.

Sowohl für Mitarbeitende der Stadtverwaltung als auch für die Bevölkerung der Stadt Amberg, ist die Beratung kostenlos und unbürokratisch. Die Gleichstellungsbeauftragte obliegt der Verschwiegenheitspflicht. Gespräche sind somit streng vertraulich.

Bei Fragen an die Gleichstellungsstelle gilt folgende Kontaktadresse:

Gleichstellungsstelle Amberg
Marktplatz 11
92224 Amberg
E-Mail Gleichstellung(at)Amberg.de

Augenblicklich ist die Gleichstellungsstelle jedoch leider nicht erreichbar.