porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net

Geförderte Klimaschutzprojekte

Die Stadt Amberg nimmt an einem Förderprogramm für Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld (Kommunalrichtlinie) teil. Nähere Informationen zum Förderprogramm und dem Projektträger Jülich erhalten Sie unter den folgen Link www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Laufzeit des Vorhabens: 01.07.2021 bis 30.06.2022

Beteiligte Partner: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Bundestages und Stadt Amberg

Förderkennzeichen: 03K16587

Ziel und Inhalt des Vorhabens: An denbetroffenen Lichtsignalanlagen werden die vorhandenen Signalgeber durch energiesparende LED-Signalgeber ersetzt. Der Austausch ermöglicht insgesamt eine Energieeinsparung von rund 84 %, eine jährliche CO2-Einsparung von ungefähr 45 Tonnen und führt zu einer Reduzierung der Wartungskosten.Im Vergleich zu konventionellen Signalgebern sorgen LED-Signalgeber zudem für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, weil sie bei direkter Sonneneinstrahlung besser erkennbar sind, ein gleichmäßiges Lichtfeld und eine bessere Sichtbarkeit von der Straße aufweisen.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.