Allgemeines vom Gutachterausschuss

  • Wir erstellen Verkehrswertgutachten für bebaute und unbebaute Grundstücke
    für Verkaufszwecke, bei Erbauseinandersetzungen, für steuerliche Zwecke, in Ehescheidungsangelegenheiten, im Rahmen des Vollzugs des Baugesetzbuches (z. B. im Bereich von Sanierungsgebieten), u. v. m.
     
  • antragsberechtigt
    sind in der Regel die Eigentümer, Erbbauberechtigte, Pflichtteilsberechtigte, u.a.
     
  • Verkehrswert
    wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht (Wertermittlungsstichtag), im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre (§ 194 BauGB).
     
  • Bearbeitungszeit
    liegt in der Regel bei etwa 8 bis 12 Wochen
     
  • Kollegialgremium — Besetzung Gutachterausschuss
    der Gutachterausschuss wird bei einem Verkehrswertgutachten normalerweise mit de(r)m Vorsitzenden und zwei ehrenamtlichen Ausschussmitgliedern besetzt. Die Feststellung des Verkehrswertes erfolgt mittels Beschluss.
     
  • Antrag
    der schriftliche Antrag ist formlos an die Geschäftsstelle zu richten
     
  • Kosten
    nachstehend nur beispielhaft und auszugsweise § 15  BayGaV. Die Gebühr ist im Regelfall wertabhängig und beträgt
    1. bei einem ermittelten Wert bis 200.000 €: 1.650 €
    2. bei einem ermittelten Wert bis 300.000 €: 1.700 €

    Neben den Gebühren werden Auslagen (wie Fotokosten, o.ä.) erhoben.
     
  • erstellte Gutachten durch den Gutachterausschuss
    2015: 11 Gutachten
    2016: 10 Gutachten
    2017: 3 Gutachten
    2018: 10 Gutachten
     
  • Bodenrichtwerte
    (=durchschnittliche Lagewerte für baureifes Land) werden in Bayern jeweils zum Ende eines Kalenderjahres mit gerader Jahreszahl (Stichtag: 31.12.2010, 31.12.2012, usw.) bis spätestens 30.06. des folgenden Jahres ermittelt, veröffentlicht und einen Monat lang zur kostenlosen Einsichtnahme ausgelegt.
    Die Bodenrichtwerte zum 31.12.2018 und der Grundstücksmarktbericht 2017 -2018 sind erstmals im Internet unter www.boris-bayern.de abrufbar. Die Gebühren betragen bei Einzelauskünften 25 €. Für Dauerauskünfte werden 250 € berechnet. Der Grundstücksmarktbericht kostet 30 €.
     
  • Gesetzliche Grundlagen
    BauGB - Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.November 2017 (BGBl. I S. 3634)
    BayGaV - Verordnung über die Gutachterausschüsse, die Kaufpreissammlungen und die Bodenrichtwerte nach dem Baugesetzbuch (Gutachterausschussverordnung – BayGaV) vom 5. April 2005 (GVBl. S. 88) - BayRS 2130-2-B
    Vollzitat nach RedR: Gutachterausschussverordnung (BayGaV) vom 5. April 2005 (GVBl. S. 88, BayRS 2130-2-B), die zuletzt durch § 1 Abs. 154 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist
    ImmoWertV - Immobilienwertermittlungsverordnung – Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken vom 19. Mai 2010 – BGBl. I S. 639

Weitere Informationen über den Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in Bayern unter www.gutachterausschuesse-bayern.de.