porno-shemale.netshemalego.orgtranssexualvideo.net

Industrie, Innovation und Infrastruktur

In Amberg

Smart City Amberg mit der Website www.amberg-digital.de gibt einen schnellen Überblick zu innovativen Projekten in Amberg. Die Idee dazu entstand beim neuen Stammtisch "Digital-Frühschoppen", den die Wirtschaftsförderung der Stadt Amberg gemeinsam mit der Volksbank-Raiffeisenbank organisiert.

Eine Smart City nutzt neue Technologien beispielsweise für eine verbesserte Kommunikation mit ihren Bürgern und einen umweltfreundlichen Energieverbrauch.

Angebote auf der Website sind bspw. Online-Terminbuchungen für Behördengänge im Rathaus, den Eventkalender der Amberg App und über zwanzig weitere Initiativen. Sie werden in wenigen Sätzen erklärt, sind mit weiterführenden Informationen verlinkt und lassen sich unter anderem nach Rubriken wie "Smart Mobility", "Smart Environment" und "Smart Government" sortieren.

Auf der interaktiven Online-Plattform www.solare-stadt.de können Amberger Bürgerinnen und Bürger ihre Hausdächer auf Solarthermie- und Photovoltaik-Tauglichkeit testen. Zudem gab es kostenlose Workshops für Bürger und Gewerbetreibende zur Anwendung des Solarpotenzialkatasters.

  • Parkgarage am Ziegeltor
  • Parkdeck in der Marienstraße
  • Parkdeck Kräuterwiese
  • Parkplatz Schießstättenweg („ACC-Parkplatz“)
  • Parkplatz Landratsamt
  • Parkplatz am Malteserplatz (in Planung)

Aus dem umfangsreichen Maßnahmenvorschlägen des Radverkehrskonzepts wurden seit 2017 26 Maßnahmen umgesetzt. Derzeit bemüht sich das Baureferat um Radabstellmöglichkeiten in Bahnhofsnähe und einen weiteren Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur. Nähere Infos unter www.amberg.de/leben-in-amberg-mobilitaet.

Das Projekt StimulART unterstützt die Kultur- und Kreativwirtschaft in mittelgroßen, mitteleuropäischen Städten und wird in Partnerschaft mit vier anderen Städten aus Italien, Slowenien und Ungarn durchgeführt.

Der Innovationspreis der Stadtwerke für Studierende der OTH möchte den Einsatz innovativer Technologien und Konzepte fördern und setzt mit der Ausschreibung und Vergabe einen Anreiz, Potentiale für neue Ideen ausfindig zu machen und deren Entwicklung zu fördern. Die in der Region vorhandene Innovationskraft soll für eine praktische Umsetzung in der Wirtschaft verfügbar gemacht und heimische Nachwuchsakademiker unterstützt werden.

Zusätzlich unterstützen die Stadtwerke Amberg die OTH Amberg-Weiden mit der Mitgliedschaft im Partner Circle und auch durch die jährliche Vergabe eines Deutschlandstipendiums.

Tu Du´s

  • Kaufe langlebige Produkte
  • Mach mehr selbst (Putzmittel*, Kosmetika*, Garten)
  • Repariere selbst oder mithilfe von Repair Cafés
  • Fördere innovative Ideen
  • Setze Dich für eine neue Fehlerkultur im Beruf oder der Schule ein
  • Unterstütze Projekte zum Ausbau erneuerbarer Energien
  • Bewohnernetzwerke mit Ideenworkshops
  • Überzeuge Menschen nach der GWÖ zu bilanzieren
  • Wechsel zu einer alternativen Bank (EthikBank, GLS Bank,
  • Triodos Bank, Tomorrow)