Smart City

Amberg auf dem Weg zur Smart City

Die Digitalisierung verändert viele Lebensbereiche. Auch Kommunen müssen zur Bewältigung der wachsenden Herausforderungen in allen Bereichen der Daseinsvorsorge die Digitalisierung zunehmend nutzen. In sogenannten Smart Cities sollen digitale oder innovative Technologien eingesetzt werden, um intelligente Lösungen für die gemeinwohlorientierte, nachhaltige Stadtentwicklung bereitzustellen. Die Handlungsfelder sind für jede Stadt unterschiedlich und werden in einer Smart City Strategie festgelegt.

Die Stadtverwaltung Amberg hat sich im Herbst 2021 auf den Weg zur Smart City Amberg gemacht. Dabei sollen die Prozesse innerhalb der Stadtverwaltung berücksichtigt werden und eine bessere Vernetzung mit der Stadtgesellschaft und allen Akteursgruppen im sogenannten „urbanen Ökosystem“. Dazu zählen auch die kommunalen Unternehmen.

Die Smart City Strategie gibt einen Orientierungsrahmen vor für alle Akteure. Sie zeigt auf wie Amberg nach und nach „smart“ werden soll. Sie zeigt auf wie sich die Akteursgruppen einbringen können und wie ihre Zusammenarbeit aussehen kann. Insbesondere wenn es um Daten und den Einsatz moderner Technologien geht.

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist ein wichtiger Baustein. Denn die Smart City lebt von Maßnahmen, die den Bürgerinnen und Bürgern einen Mehrwert bringen und die Lebensqualität in der Stadt verbessern. So unterstützt die Smart City die Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele und die Leipzig Charta für Nachhaltige Stadtentwicklung. Konkret beschreibt dies die Smart City Charta der Bundesregierung.

Amberg zur Smart City werden zu lassen ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Und jede/r kann sich einbringen. Denn im Mittelpunkt der Smart City stehen die Menschen.


Wegweisende Projekte der Smart City Amberg


Kontakt

Julia Schönhärl, Leiterin Smart City
Steinhofgasse 2, 92224 Amberg
Tel. 09621 10-2427
E-Mail: Julia.Schoenhaerl(at)Amberg.de